powered by cineweb

Bei unseren Reisefilmen können Sie sich ihre
nächsten Urlaubsziele anschauen oder
in Erinnerungen schwelgen ...  schön war's!


Golden Globe | Usbekistan
Samarkand, Buchara & Der Mythos der Seidenstraße

Über Tausende von Kilometern verband die Seidenstraße das Reich der Mitte mit dem Abendland. Auf abenteuerlichen Wegen wurden Seide und Porzellan durch Berge und Wüsten Zentralasiens transportiert. Die Oasenstädte Samarkand, Buchara und Chiwa erstrahlten als reiche Handels-Drehscheiben.
Wer das heutige Usbekistan bereist, folgt den Spuren Alexander des Großen, von Dschingis Khan und Timur des Schrecklichen. Von der Hauptstadt Taschkent führt die Reise ins fruchtbare Ferghanatal im Osten, bis an die afghanische Grenze bei Termes und über 1200 km in den äußersten Nordwesten an das Ufer des einst fischreichen Aralsees, der jetzt staubtrocken ist. Hinzu kommen Wüstenschlösser und eine Nacht im Jurtendorf.
Höhepunkte sind aber die hochaufragenden blau-türkis leuchtenden Moscheen, Medresen und Mausoleen in Buchara, Samarkand und Chiwa die von türkisfarbenen Kuppeln überragt werden. In ihren Mauern wird der Mythos Seidenstraße wieder lebendig.
Regie: Herbert Lenz und Ulrich Offenberg | 2015 | ca. 90 Min 

Sonntag, 16. September um 16 Uhr
Montag, 17. September um 20.15 Uhr
Mittwoch, 19. September um 18.30 Uhr

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~



Golden Globe | Äthiopien -
Die Wiege der Menschheit  

Addis Abeba, die heimliche Hauptstadt Afrikas, empfängt seine Gäste mit quirligem Leben. Von hier aus geht die Reise ins dramatische Hochland Äthiopiens mit seiner markanten Bergwelt. Versteckte Felsenkirchen zeugen von uraltem christlichen Glauben. Die Spuren alttestamentarischer Geschichte finden sich in der Kaiserstadt Axum, wo ein Mönch die heilige Bundeslade sein Leben lang bewacht. Die Königin von Saba baute hier ihren sagenumwobenen Palast. Spätere Könige schmückten ihre Gräber mit riesigen Stelen. Die Herrscher des Mittelalters ließen unterirdische Kirchen in den roten Tuffstein schlagen: die Felsenkirchen von Lalibela zählen heute zum Weltkulturerbe. In den Savannen des afrikanischen Grabenbruchs ging die berühmte Lucy einst auf Nahrungssuche. Die Wasser des Blauen Nils stürzen schäumend in die Tiefe. Die Reise geht weiter zum Tana-See, dem größten Wasserreservoir des Landes und nach Harar, der orientalisch anmutenden alten Pilgerstadt. Ein Besuch bei Karl-Heinz Böhms Projekt „Menschen für Menschen“ zeigt, was alles möglich ist, wenn Menschen sich sinnvoll unterstützen.

Regie: Meike Birck | 2008 | ca. 91 Min | Eintritt: 6,50 €

Sonntag, 21. Oktober um 16 Uhr
Montag, 22. Oktober um 20.15 Uhr
Mittwoch, 24. Oktober um 18.30 Uhr 

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Weiterhin geplant sind :

USA Südwest -
Colorado, Utha, Arizona & New Mexiko
 

18., 19. + 21. November

Prag -
Die goldene Stadt an der Moldau
 

16., 17. + 19. Dezember 

 

 


 

 

John-F.-Kennedy-Str. 8
97877 Wertheim-Reinhardshof

Telefon (09342) 1835

info@roxy-wertheim.de

Bismarckstr. 17
97877 Wertheim

Telefon (09342) 6688

info@roxy-wertheim.de


Partner von CINEWEB