powered by cineweb

 Verfilmung des gleichnamigen Romans von Robert Seethaler über
einen jungen Zeitschriftenverkäufer, der im Wien der 1930er-Jahre
auf Sigmund Freud trifft.

Der Trafikant

Wien 1937: Der siebzehnjährige Franz Huchel kommt in die Stadt,
um eine Lehrstelle in einer Trafik (österreichisch für Tabak- und
Zeitschriften-Laden) bei einem Jugendfreund der Mutter
anzutreten. Huchel ist naiv, verträumt und behütet auf dem
Land aufgewachsen. Die Großstadt überfordert den Jungen.
Durch die Zeitungen lernt er die Welt kennen, am Prater die Liebe,
als er auf Tänzerin Anezka trifft. Doch Wien im Jahr 1937
steht kurz vor einem brutalen Umschwung.

Wenn der Kopf nicht weiterweiß, soll man dem Herzen folgen. In
der Trafik lernt Huchel zufälligerweise den schon damals
berühmten Sigmund Freud kennen. Huchel erhofft sich einen
guten Rat in Liebesdingen, denn Anezka betrachtet den
Burschen bloß als Affäre. Dummerweise ist auch Freud in
Sachen Frauen überfragt. Zwischen den beiden entwickelt
sich eine eigenwillige Freundschaft. Dann wird Österreich
ans Reich angeschlossen und Wien ändert seine Farben.

Drama | Regie: Nikolaus Leytner | FSK 12 | 117 Min  
Eintritt: 6,50 €

Donnerstag, 28. Februar um 15 Uhr
ROXY KiNO

John-F.-Kennedy-Str. 8
97877 Wertheim-Reinhardshof

Telefon (09342) 1835

info@roxy-wertheim.de

Bismarckstr. 17
97877 Wertheim

Telefon (09342) 6688

info@roxy-wertheim.de


Partner von CINEWEB