powered by cineweb

 Brillant geschriebene und inszenierte Tragikomödie von Greta Gerwig
über ein 17-jähriges Mädchen, dessen Weg ins Erwachsenwerden
durch die ständigen Streitereien mit ihrer Mutter nicht gerade leichter wird.

Lady Bird

Die 17-jährige Christine besteht darauf „Lady Bird“ genannt zu werden und ist auch sonst nicht gerade einfach. Kurz vor dem Schulabschluss will die Teenagerin vor allem eins: weg! Weg von der eher progressiven, aber trotzdem katholischen Schule. Weg aus der Heimatstadt Sacramento. Weg von der Familie, ihrer Mutter Marion, die Doppelschichten als Krankenschwester schiebt, und dem arbeitslosen Vater. Und Lady Bird weiß auch schon, wohin es sie zieht.

Es soll ein College an der Ostküste sein. Zwar hat Lady Bird nicht die nötigen Noten und ihre Familie auch nicht das nötige Geld, um sie auf eine renommierte Ostküsten-Uni zu schicken. Lady Bird träumt trotzdem davon, ihre Kreativität zu bilden. In ihrem letzten Jahr an der Schule hängt Lady Bird mit ihrer besten Freundin Julie  rum, verliebt sich in den musikalisch begabten Danny  und den coolen Kyle, während die Zeit vergeht und die Entscheidung immer näher rückt.

Die Entdeckung des Films ist darüber hinaus Saoirse Ronan. Als Lady Bird ist sie nicht zwingend eine Sympathiefigur. Sie ist launisch, cholerisch, stur und trotzig. Doch vor allem ist sie authentisch und echt. Nichts an Lady Bird wirkt gekünstelt, nichts bemüht, man kann all ihre Handlungen nachvollziehen. Und ein Blick in ihr Gesicht zeigt, wie viel Unschuld noch hinter der Maske der Coolness verborgen ist.

Drama | Komödie | Regie: Greta Gerwig | FSK o. A. | 95 Min | bes. wertvoll

Dienstag, 31. Juli um 19.30 Uhr
Mittwoch, 1. Aug. um 20.30 Uhr

 

John-F.-Kennedy-Str. 8
97877 Wertheim-Reinhardshof

Telefon (09342) 1835

info@roxy-wertheim.de

Bismarckstr. 17
97877 Wertheim

Telefon (09342) 6688

info@roxy-wertheim.de


Partner von CINEWEB